• Vorverkauf: 13 €
  • Abendkasse: 17 €
  • Einlass: 19:00
  • Beginn: 20:00

doom | sludge | progressive metal | alternative | stoner

¡Das Konzert findet in Stralsund im Stadthafen/Nordhafen am Liegeplatz 10, Am Querkanal 13B statt!

Wie, was? Stubnitz in Stralsund? Ja genau! Hier gibts mehr Infos dazu: Stubnitz wird 60, Stubnitz fährt! Geburtstag und Stralsund


Confusion Master

Der ursprünglichen, melancholischen Wärme des Doom fügen CONFUSION MASTER eine ordentliche Portion britisch geprägte Heavy Psychedelic hinzu -irgendwo zwischen The Heads und Electric Wizard. Das soll jedoch nicht heißen, dass die aus Rostock stammende Band nicht etwas ganz Eigenes zu kreieren imstande ist. Dazu sind die Mitglieder viel zu wenig unbeschriebene Blätter: die Bands, in denen die sie vorher bzw. immer noch aktiv sind, markieren die Speerspitze des deutschen D.I.Y.-Crust & Sludge- Undergrounds und sind sicher auch musikalisch ein Einfluss: WOJCZECH, CYNESS, BAD LUCK RIDES ON WHEELS und AEQUATORKAELTE.

Musikalisch liefern CONFUSION MASTER allerdings mitnichten eine Variation dieser eben genannten Acts, sondern vielmehr eine Ergänzung. Sicher teilen die Rostocker die Attitüde des Punk, verpflichten sich bedingungslos dem D.I.Y.-Anspruch und fühlen sich in kulturellen Freiräumen am wohlsten, die der Kommerz Inhalte und Verantwortung entgegensetzen. Genau deshalb wirken CONFUSION MASTER auch musikalisch so fokussiert und gefestigt: mit nahezu 100 gespielten Shows in den letzten Jahren mit u.a. Dopethrone, Crowskin, Bongzilla, Beehoover und Black Shape Of Nexus wird deutlich, was für die Band an erster Stelle steht: die Bühne!


Coal And Crayon

Nach 5 Jahren melden sich Coal And Crayon mit neuem Album "Beneath the moral void" zurück. Gitarren-Riffs schwerer als tonnenweise Gletschereis zeichnen die Songs, die sich mit dem ebenfalls schwerem Thema von Totgeburt beschäftigt und der Trauer, die zu erdrücken scheint. Aus diesem tragischem Lebenseinschnitt entstand der Startpunkt für die Beendigung der Bandpause und das Album, dass sich komplett um Schicksalsschläge, Trauer und der daraus resultierenden Stärke dreht. FFO: "Opeth", "Mastodon", "Katatonia" & "The Ocean"


Steel Water Ink

Steel Water Ink wurde Ende 2017 von dem Bassisten Tino Damms und Schlagzeuger Danilo Ziemer in Bergen auf Rügen gegründet, da deren Hauptbands „Coal & Crayon“ und „Terminate“ auf Eis gelegt wurden. Das Ziel des anfänglichen Projektes war es eingängige Rock und Stoner Rock Songs zu schreiben und den Spaß am gemeinsamen Musikmachen wieder zu entdecken. Nach der Fertigstellung erster Ideen kam der Bruder von Tino Damms, Guido Damms als Gitarrist dazu. In der Folge wurden im Laufe des Jahres 2018 die ersten Songs fertig gestellt. Gegen Ende des Jahres 2018 wurden erste Demos aufgenommen und es wurde nach einem geeigneten Sänger für die Band Ausschau gehalten. Die Wahl fiel auf die Sängerin Maria Habersaat sowie auf John Killies (Coal & Crayon), der seitdem auch die Synthesizer bedient. In dieser Besetzung wurden weitere Songs fertig gestellt, die in der Digital EP „In The Course Of Time“ gipfelten, welche seit dem 20.05.21 auf sämtlichen Streaming-Plattformen verfügbar ist.

Bedingt durch die Corona Pandemie wurde sich anschließend auf das Schreiben weiterer Songs konzentriert. Im Sommer 2023 verließ Tino die Band, um sich auf andere Herzensprojekte zu konzentrieren. Lange suchte die Band nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger und fand schließlich im Juni 2024 Janko Moede, der nun den Sound von STEEL WATER INK wieder komplett macht. Wie es die Umstände manchmal so mit sich bringen, fand ein weiteres Mitglied einen Platz in der Band. Auch Norman Gäthke, Gitarrist bei "Coal & Crayon", schloss sich der Truppe im Juni 2024 an und bereichert mit seinem melodischen Gitarrensound alte und neue Songs.