Plattenfroster TV 13 - Neue Deutsche Wahrheit (live) + Felix Kubin (talk)

Herzlich willkommen zu unserem Format Plattenfroster TV produziert von der Stubnitz Media Crew, präsentiert von klub forward. Eine zweiwöchentliche Live-Sendung mit Artists und Gesprächsgästen aus Kunst, Kultur und Gesellschaft. Dazu gibts Einblicke ins Kulturschiff und Industriedenkmal und Clips aus dem Medienarchiv.

Die Gäste für die 13. Ausgabe, am Donnerstag, 05.11.2020, 20:15 Uhr:

Neue Deutsche Wahrheit (live) und Felix Kubin im Radar-Talk mit Urs Blaser (Blo) über "Klangkörper, Elektroakustik und Instandsetzung" (Teil 3 von 3)

WorldService Project wird leider nicht kommen können, wieder einmal macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung. Wir werden mit ihnen die Session im Jahr 2021 nachholen!
Wir freuen uns dafür auf das Drama-Pop Duo Neue Deutsche Wahrheit aus Hamburg, die gerade ihre neue Single "Don’t Leave Me" veröffentlichen (30.10.2020, Musikvideo Premiere am 02.11.2020), yayy!

Die Livestreams um 20:15 Uhr findet ihr z.B. hier:
klubforward.org
Twitch klubforward
Facebook Stubnitz
YouTube klubforward
HearThis klubforward

und später in HD auf unserem eigenen YouTube-Channel

---------------------------------------

"Kein Rausch ist je genug." Das Duo Neue Deutsche Wahrheit schwankt zwischen schmerzhafer Melancholie und rauschendem Exzess. Inmiten dieser Flucht von einem Extremzustand in den nächsten lädt NDW zu einem ausschweifenden Festmahl für Aug’ und Ohr. Genuss wird zum Credo, Überfluss zur Atitüde. Doch Vorsicht: Tanz und Taumel liegen nicht weit voneinander entfernt. Die dramatisch-kitschigen Songtexte gehen Hand in Hand mit typischen Synthie-Sounds der Achtzigerjahre und fordern dazu heraus, den alltäglichen Zynismus abzulegen und sich dem Pathos hinzugeben. NDW überhöht Dekadenz und Maßlosigkeit zur Identität und bietet dem Publikum ein exquisites Banket für die Sinne. Pompöse Kostüme, schillerndes Make-Up und dramatische Posen bestimmen das visuelle Oeuvre des Duos. Clubs werden zu Theaterbühnen, das Konzert wird zur Performance. Die Zeit der Authentizität ist vorbei.
Pressestimmen:
"Das Sprichwort 'Weniger ist mehr' verliert innerhalb von vier Minuten seine Bedeutung."(difus mag) "Neue Deutsche Wahrheit werfen den Authentizitätsanspruch an Künstler*innen über Bord und antworten mit einer ordentlichen Menge an Pathos und Dramatik." (the postie)

Nach einer Ära des Zuckerrauschs und der Pastellfarben entführt das Hamburger Dramapop-Duo Neue Deutsche Wahrheit mit „Don’t Leave Me“ (Online-Release: 30.10.) in eine düstere Neonlandschaft. Der Synthpop-Track ist nach “Exzess” ihre zweite Single in diesem Herbst und erzählt von dringlicher Leidenschaft der ersten Nacht mit einer neuen Flamme sowie der anschließenden Verlustangst. Dabei lässt NDW auch eine ungewohnte Verletzlichkeit durchscheinen - denn hier liegt das Begehren nicht weit von der Angst des Entbehrens.
Die Klangästhetik von „Don’t Leave Me“ wird dominiert von typischen House-Sounds der 80er und 90er Jahre: Mit Roland TR-909 Drum Samples, einer treibenden Bassline, einem Lounge Piano und einer funky E-Gitarre erschafft Produzent Gunnar Ennen (u.a. erstes Album Gisbert zu Knyphausen; Studiomusiker beim Kinofilm Gundermann) eine Sound-Landschaft, die uns an durchtanzte Clubnächte erinnert, von denen wir nie wollten, dass sie enden. Wie gewohnt trifft der Sprechgesang von V, die mit dem stetig wiederholenden Mantra „Don’t leave me“ den Beat angibt, auf eindrucksvolle Gesangseinlangen von P, der sich vor Hingabe kaum halten kann.
:: NDW - Instagram/
:: NDW - YouTube
:: NDW - Shop
:: NDW - Facebook

FELIX KUBIN begann mit 12 Jahren, seine ersten Tonexperimente auf einem 4-Spur-Gerät aufzunehmen. Danach breitete sich sein Universum kontinuierlich aus und umfasst heute futuristischen Pop, preisgekrönte Hörspiele, elektroakustische Musik, Lecture Performances und Orchesterkompositionen. Seine Musik ist durchtränkt vom Enthusiasmus für disharmonischen Pop, industriellen Lärm und die Avantgardemusik des 20. Jahrhunderts. 2010 widmete ihm die englische Musikzeitschrift WIRE eine Titelgeschichte. In den letzten 20 Jahren hat er viele Alben mit immer wieder überraschenden konzeptionellen Ansätzen veröffentlicht und weltweit Konzerte gespielt u.a. im MoMA PS1, bei Sonar, Transmediale und CTM, Mutek, Unsound, Wien Modern, Märzmusik, Présences électroniques und Ars Electronica. Er bewegt sich zwischen Hoch- und Untergrundkultur, Clubs und Konzerthallen, denn sein Hauptinteresse gilt der Verschiebung von Kontexten und Erwartungen. Zusammen mit Florian Bräunlich gründete er 2018 das Papiripar Festival 'für Pop, Kunst und Rotation' in Hamburg und entwickelte verschiedene Radioformate, darunter das interaktive DJ-Format „Demo Dandies“ (mit Felix Raeithel) und die 20-teilige Radioserie 'Me & My Rhythm Box' im Rahmen der dOCUMENTA 14.
:: Felix Kubin: Homepage

URS BLASER (Blo) ist Kultur-Kapitän und Teil des 1992er-Gründungskollektivs des Kunstraumschiffes Stubnitz. Vor den 1990er Jahren fuhr er mit dem Medienkunst-Projekt 'Radio Subcom' quer durch Europa. Seit 1994 leitet der vormalige Musiker und Tonkünstler (Saxofon & Querflöte, Jazz & improvisierte, elektroakustische & komponierte Musik) als Geschäftsführer und System-Tontechniker den seit 2003 denkmalgeschützten, mobilen Kulturort, der bislang in 22 Städten und 11 Ländern aktiv war. Pro Jahr konnten so seither bis zu 200 Live-Projekte dokumentiert werden und es haben sich tausende Konzerte angesammelt, die im bordeigenen Audio- und Video Archiv schlummern. 2013, 2017 und 2018 erhielt die Stubnitz unter seiner Leitung den hochdotierten Bundeskulturpreis Applaus der Kategorie 1 für kulturell herausragende Livemusikprogramme. Blo administriert, koordiniert und kalkuliert die schiffbaulichen Instandhaltungsmaßnahmen und hält den heißen Draht zu Politik und Behörden.

---------------------------------------

Jede Spende auf dem Konto geht voll und steuerfrei an uns, da wir ein gemeinnütziger Verein sind. Für steuerlich absetzbare Spendenbescheinigungen meldet euch unter stubnitz@stubnitz.com, yeah!

Trägerverein Rostocker Kulturschiff Stubnitz e.V.
HypoVereinsbank Rostock
IBAN: DE37200300000019529727
BIC: HYVEDEMM300

Ihr könnt uns auch supporten, indem ihr Tickets kauft, die dann, eines Tages als eure Eintrittskarte für ein Konzert eurer Wahl an Bord gilt. Das besondere dabei: Ihr bekommt Hard-Tickets im Stubnitz-Design per Post zugesendet: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Event/34805

Support-Ticket für 15€: Einmal freier Eintritt für ein Konzert eurer Wahl.
Silber-Support-Ticket für 25€: Einmal freier Eintritt für ein Konzert eurer Wahl und Überraschung an Bord.
Gold-Support-Ticket für 50€: Einmal freier Eintritt für ein Konzert eurer Wahl und Überraschung DELUXE an Bord.

---------------------------------------

Die vergangenen Folgen Plattenfroster Television und auch einzelne Elemente davon – wie 'RADAR' oder 'RUST NEVER SLEEPS' – lassen sich in aller Ruhe und in HD auf unserem YouTube-Channel nachschauen. Liked die Videos, abonniert unseren Kanal und helft uns damit, vom Algorithmus mit der Zeit nach oben gespült zu werden, so läuft das nun mal… danke!

Außerdem gibt es auch unsere Radioshow ‚Stubnitz Plattenfroster’, mit Audio-Live Recordings aus dem Archiv auf Lohro 90,2 und unter: https://www.mixcloud.com/StubnitzPlattenfroster


Partners

IPHHIPHH